Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Die ersten Grippefälle in Bayern aufgetreten-warum Sie sich impfen lassen sollten

Meldung vom 28.09.2018 Der Start der Grippe-Saison wird von Fachleutennormalerweise für Anfang Oktober festgelegt. Bereits im September 2018 wurden aber in Bayern bereits sechs Grippe-Fälle gemeldet - davon drei in Mittelfranken und jeweils ein Fall in Niederbayern, der Oberpfalz und in Oberbayern. Auch in den Sommermonaten kam es vereinzelt zu Grippe-Fällen.

In Bayern wurden in der  Grippe-Saison 2017/2018 (Meldewoche 40/2017 bis Meldewoche 16/2018) 43.639 Influenza-Fälle gemeldet - so viele wie noch nie seit Einführung der Meldepflicht im Jahr 2001. Auch die Zahl der Grippe-Toten stieg im Vergleich zur Vorsaison, und zwar auf 142. In der Saison 2016/2017 starben 76 Menschen in Bayern an den Folgen der Grippe, insgesamt gab es damals 18.356 Influenza-Fälle.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat zum Start der neuen Grippe-Saison dazu aufgerufen, sich rechtzeitig gegen die Viruskrankheit impfen zu lassen. Huml betonte am Freitag: "Die schwere Grippewelle vom vergangenen Winter hat gezeigt, wie wichtig ein Impfschutz ist.  Das gilt insbesondere für chronisch kranke Menschen, Schwangere und über 60-Jährige. Unverzichtbar ist diese Impfung zudem für das Personal in Krankenhäusern, Schulen und Pflegeeinrichtungen. Jetzt im frühen Herbst ist die beste Zeit, sich impfen zu lassen."

vollständige Pressemitteilung