Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Kleine Kinder ganz Groß - Gesundheitsregion plus bietet ein Förderangebot für die kleinsten Mitbürger im Landkreis an.

Meldung vom 17.10.2017 Am 17.Oktober 2017 wurde eine Informationsveranstaltung im großen Sitzungssaal des Landratsamtes durchgeführt. Vorab wurden alle Kindertageseinrichtungen im Landkreis Ebersberg (Kindergarten, Grippe & Hort) dazu schriftlich eingeladen.

Psychomotorik

Die Projektgruppe Kindergesundheit in Institution hatte es  sich zum Ziel gesetzt, anhand der im Frühjahr 2016 durchgeführten Befragung der Kindertageseinrichtungen im Landkreis Ebersberg einen auf jede Einrichtung individuell anwendbaren Gesundheitsbaustein zu entwickeln.

Da die vor Ort tätigen Erzieher motorische Defizite als eines der grundlegendsten Probleme  sehen, wurde zuerst ein Modulbaustein „Psychomotorik“ erstellt. Psychomotorik steht für ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Konzept, das Wahrnehmung und Bewegung gleichermaßen fördert. Dieser Baustein wird seit Anfang 2018 in den angemeldeten Einrichtungen umgesetzt .

Am 17.10.2017 fand eine Informationsveranstaltung zum Thema Modulbaustein „Psychomotorik“ im großen Sitzungssaal im Landratsamt Ebersberg für das interessierte Fachpublikum statt.

Herr Landrat Niedergesäß eröffnete die Veranstaltung mit einem festlichen Grußwort und begrüßte das entwickelte Projekt, als greifbares Angebot für die kleinsten Landkreisbürger. Ihm selbst liegt als Familienvater, ebenso wie als Landrat, die Förderung der Kinder im Landkreis sehr am Herzen. „Wir investieren hier schließlich in die Zukunft unsere Kinder und Nachfolger“, so Niedergesäß.

Die Projektgruppe stellte zusammen mit den beteiligten Ergotherapie- Praxen den Modulbaustein vor. Ein kleines Bewegungsspiel sorgte dabei für die richtige Einstimmung und einen praktischen Zugang zum Thema.

Der Baustein selbst umfasst drei Bestandteile und lässt sich so optimal in den Einrichtungsalltag integrieren. Nach Abschluss des Modules werden die Erzieherinnen befähigt sein, die Kinder dauerhaft im Bereich der Psychomotorik zu begleiten und anzuleiten. Durch erfahrene Ergotherapeuten aus dem Landkreis Ebersberg werden den Einrichtungen dabei folgende Angebote gemacht:

·         Aufklärung der Erzieher/-innen über das Modul

·         zwei Stunden in den Einrichtungen selbst zur Schulung der Erzieher

·         nach ca. 3-6 Monaten erfolgt dann ein Feedback durch die Einrichtungen und wenn gewünscht ein Nachschulungstermin.

Das Modul ist dank einer großzügigen finanziellen Förderung der AOK im Rahmen Ihres Förderprogramms „Gesunde Kommune“ für die Einrichtungen kostenlos. Insgesamt können bis zu 27 Einrichtungen im Landkreis von diesem Angebot profitieren.

Im Anschluss an die Veranstaltung tauschten sich die Einrichtungen noch lange und rege untereinander aus, nutzten gleich die Gelegenheit der Anmeldung für den Baustein und konnten Materialien und Anregungen rund um das Thema „Psychomotorik“  für sich mitnehmen.  

Weitere interessierte Einrichtungen können sich noch über die Emailadresse demografie@lra-ebe.de anmelden. Die Koordination des Bausteins wird dabei über die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus abgewickelt, so dass den beteiligten Einrichtungen auch hier kein Mehraufwand entsteht. „Alles in allem ein sehr gelungenes Leuchtturmprojekt, welches direkt dort ankommt, wo es ankommen soll- bei den Kindern“ ist sich Herr Specht, als Teamleiter der Gesundheitsregionplus mit allen Beteiligten sicher.