Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Weltdiabetestag am 14. November

Meldung vom 14.11.2019 Huml wirbt für gesunden Lebensstil - Bayerns Gesundheitsministerin zum Weltdiabetestag am 14. November: Angebote zur Diabetes-Früherkennung nutzen

Wappen_Staatsministerium.png

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat anlässlich des Weltdiabetestags am 14. November für einen gesunden Lebensstil geworben. Huml betonte am Donnerstag in München: "Wichtig sind eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Denn Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes sind unter anderem starkes Übergewicht sowie sehr zucker- und fetthaltiges Essen."

Die Ministerin verwies darauf, dass in Bayern mehr als eine Million Menschen an Diabetes erkrankt sind. Bei den über 65-Jährigen im Freistaat ist jeder Vierte von Typ-2-Diabetes mellitus betroffen.

Huml riet dazu, Angebote zur Diabetes-Früherkennung zu nutzen. Sie erläuterte: "Schätzungen zufolge gibt es allein in Bayern bis zu 200.000 Menschen, denen nicht bekannt ist, dass sie Diabetes haben. Wenn Diabetes aber über längere Zeit unerkannt und unbehandelt bleibt, stellt er eine erhebliche Gefahr für Gefäße und Nerven dar. Folgen können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schäden an Nieren und Augen sowie gefährliche Durchblutungsstörungen in Füßen und Beinen sein."

Die Ministerin fügte hinzu: "Wenn dagegen Diabetes rechtzeitig erkannt und behandelt wird, können die schwerwiegenden Spätfolgen hinausgezögert oder sogar ganz vermieden werden. Wer geeignete Maßnahmen ergreift und sich zum Beispiel ausreichend bewegt und gesund ernährt, kann den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen."

Im aktuellen Gesundheits-Report 1/2019 des LGL zum Thema Diabetes sind weitergehende Informationen zusammengestellt:

https://www.lgl.bayern.de/publikationen/doc/gesundheitsreport_1_2019.pdf

vollständige Pressemitteilung