Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

spezielle Schwimmkurse der DLRG Bayern für ältere Menschen

Meldung vom 21.02.2019 Huml fördert neues Projekt gegen Ertrinken - Bayerns Gesundheitsministerium unterstützt spezielle Schwimmkurse der DLRG Bayern für ältere Menschen mit rund 200.000 Euro

Wappen_Staatsministerium.png

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml fördert ein neues Projekt, mit dem die Ertrinkungsgefahr für ältere Menschen verringert werden soll. Die entsprechenden Kurse starten voraussichtlich im Mai dieses Jahres. Huml verwies am Donnerstag in München darauf, dass es laut aktuellen DLRG-Zahlen im vergangenen Jahr 89 Badetote in Bayern gab - davon waren 38 älter als 65 Jahre. Im Jahr 2017 lag die Zahl der Badetoten in Bayern bei 86. Darunter waren 28 über 65-Jährige.

Die Ministerin erläuterte: "Mein Ziel ist es, Badeunfälle in allen Altersklassen zu vermeiden. Deshalb unterstützt das bayerische Gesundheitsministerium seit Jahren eine Vielzahl von Projekten. Insgesamt flossen in den letzten zehn Jahren mehr als 340.000 Euro in die Förderung von Projekten zur Vermeidung von Badeunfällen. Hier werden wir auch künftig aktiv bleiben."

Schon das Vorgängerprojekt "Cool und Sicher" in Kindergärten und Schulen hat das Gesundheitsministerium von 2009 bis 2012 unterstützt. Um insbesondere Flüchtlinge vor Ertrinkungsunfällen zu bewahren, hat das Gesundheitsministerium in den Jahren 2014 und 2015 zudem Schwimmkurse für junge Flüchtlinge im ALVENI-Jugendhaus München ermöglicht.