Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Huml: Krankenhaus-Versorgung in Bayern wird auch während Corona-Pandemie weiter ausgebaut

Meldung vom 02.07.2020 Bayerns Gesundheitsministerin: Krankenhausplanungsausschuss beschließt zusätzliche Kapazitäten im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik - Klinikum Bamberg erhält Aufgaben als Traumazentrum zugewiesen

Wappen_Staatsministerium.png

Die Krankenhaus-Versorgung in Bayern wird weiter ausgebaut. Dies betrifft insbesondere die psychiatrische und psychosomatische stationäre medizinische Versorgung. Auf entsprechende Beschlüsse des Krankenhausplanungsausschusses hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml am Donnerstag in München hingewiesen.

Huml betonte: "Mein Ziel ist, dass es auch künftig eine qualitativ hochwertige und flächendeckende Krankenhausversorgung in Bayern gibt. Der Krankenhausplanungsausschuss hat Corona-bedingt im Umlaufverfahren wichtige Entscheidungen für eine Reihe von Krankenhäusern getroffen. Auch abseits der Maßnahmen für COVID-19-Erkrankte gewährleisten wir damit die umfassende Weiterentwicklung der Versorgung für die Menschen."

Huml fügte hinzu: "Bayern baut die Kapazitäten im Bereich der Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik weiter aus." Neben der Errichtung einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neustadt a. d. Aisch mit 14 Plätzen hat der Krankenhausplanungsausschuss unter anderem den Erweiterungen der psychiatrischen Versorgungsangebote an den Bezirkskrankenhäusern Memmingen und Kaufbeuren um zusammen 26 Betten und 8 Plätze zugestimmt.

Aufgrund des weiter wachsenden Bedarfs hat der Krankenhausplanungsausschuss auch einen weiteren Ausbau im Bereich der Psychosomatik befürwortet: So wird die Psychosomatische Klinik Kloster Dießen (Landkreis Landsberg am Lech) um 28 Betten auf insgesamt 46 Betten aufgestockt. Die Günztalklinik Allgäu (Landkreis Ostallgäu) wird um 10 Betten auf dann 60 Betten erweitert, die Psychosomatische Klinik Windach (Landkreis Landsberg am Lech) um 13 Betten auf dann insgesamt 190 Betten ausgebaut.