Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Grippeimpfung empfohlen - bisher wurden im Freistaat Bayern 46 Fälle gemeldet

Meldung vom 21.11.2018 Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml werben für Grippeimpfung

Huml betonte am Mittwoch: "Die Grippe ist keine harmlose Erkältung, sondern eine ernsthafte Erkrankung. Sie kann bei schweren Verläufen auch eine Herzmuskelentzündung oder eine Lungenentzündung zur Folge haben. Deshalb ist es wichtig, sich zu schützen. Für eine Impfung ist jetzt der richtige Zeitpunkt."

Ministerpräsident Söder unterstrich: "Die Grippeschutzimpfung ist enorm wichtig. Bereits als Gesundheitsminister habe ich für die Grippeimpfung geworben. Jetzt unterstütze ich Melanie Huml gerne bei diesem wichtigen Anliegen. Die Impfung ist ein kleiner harmloser Stich, der aber große Bedeutung hat."

Die Impfung muss jedes Jahr aufgefrischt werden. Grund dafür ist, dass der Impfstoff für jede Saison neu zusammengesetzt wird, um den aktuellen Grippeviren zu begegnen. Die Ministerin verwies darauf, dass die gesetzlichen Krankenkassen mit Beschluss vom April 2018 die Kosten für den Vierfach-Impfstoff übernehmen. Eine entsprechende Empfehlung hatte die Ständige Impfkommission (STIKO) im Januar dieses Jahres ausgesprochen.

vollständige Pressemitteilung