Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

Gesundheitskompetenzen von Jugendlichen in der Pubertät stärken

Meldung vom 16.11.2019 Huml: Gesundheitskompetenzen von Jugendlichen in der Pubertät stärken - Bayerns Gesundheitsministerin zum 20-jährigen Jubiläum des sexualpädagogischen Präventionsprogramms "My Fertility Matters - MFM"

Wappen_Staatsministerium.png

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml setzt sich dafür ein, dass Jugendliche altersgerecht und wertschätzend über gesundheitliche Aspekte der Pubertät  informiert werden. Huml betonte am Samstag anlässlich des Festakts zum 20-jährigen Jubiläum des sexualpädagogischen Präventionsprogramms "My Fertility Matters" (MFM) in Nürnberg: "Wir leben in einer Zeit, in der medial eine Menge zweifelhafter Ideale und Verhaltensweisen auf Jugendliche einprasseln. Deshalb ist es wichtig,  dass Jugendliche auch über das Thema Sexualität Bescheid wissen. Das Programm MFM leistet dazu  einen wertvollen Beitrag."

"MFM" steht für "My Fertility matters" – "Meine Fruchtbarkeit zählt". Das in Bayern entwickelte Präventionsprojekt begleitet Jungen und Mädchen durch die Pubertät und zeichnet sich durch eine altersgerechte und behutsame Wissensvermittlung aus. Ursprünglich als Angebot für 10- bis 12-jährige Mädchen gestartet, wurde es wegen der großen Nachfrage für beide Geschlechter und verschiedene Altersgruppen ausgebaut. Seit dem Beginn im Jahr 1999 haben die Angebote bis Ende 2018 mehr als  808.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreicht. Unter dem Titel 'Nur was ich schätze kann ich schützen' umfasst es Workshops für verschiedene Entwicklungsphasen im Kindes- und Jugendalter und findet vielfach Einsatz an Schulen und in Gemeinden -  bayern- und bundesweit.