Landkreis Ebersberg Landkreis Ebersberg

'Hygiene Technology Competence Center (i-HTCC)' im 'Medical Valley Center' (MVC) Bamberg - Gründung eines neuen Forschungszentrums

Meldung vom 18.10.2018 Huml setzt bei Antibiotikaresistenzen auf wissenschaftlichen Fortschritt - Bayerns Gesundheitsministerin zur Gründung eines neuen Forschungszentrums in Bamberg.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml setzt im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen auf weitere wissenschaftliche Fortschritte. Huml betonte anlässlich der Übergabe des VDI-Statusreports am Donnerstag in Bamberg: "Der Gesundheitsschutz der Bevölkerung ist eines meiner Hauptziele: Antibiotikaresistente Keime sind weltweit zu einer Herausforderung für die medizinische Versorgung von Mensch und Tier geworden. Es ist wichtig, dass durch Hygienemaßnahmen die Weiterverbreitung der gefährlichen Keime so weit wie möglich verhindert wird. Ich begrüße es sehr, dass sich der Fachausschuss der VDI-Gesellschaft Material Engineering (VDI-GME) mit Nanomaterialien zur Keimreduzierung im klinischen Umfeld beschäftigt."

Das Bayerische Kabinett hat aus diesem Grund im Oktober 2017 einen Aktionsplan gegen Antibiotikaresistenzen beschlossen. Wesentliche Ziele sind die weitere Verbreitung bisher bekannter multiresistenter Erreger (MRE) zu verhindern und die Entstehung weiterer Resistenzen zu vermeiden. Dazu sollen unter anderem der Antibiotikaverbrauch verringert und neue Verfahren zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenzen entwickelt werden. Eines von vielen Handlungsfeldern ist ferner der Aufbau der Antibiotikaresistenzdatenbank (BARDa) am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).

vollständige Pressemitteilung